a1: ’bout basics

limitiertes posterzine zum world day of design 2017
auflage: 250 stück

»a1« entstand aus dem wunsch, unseren freunden, partnern und kollegen zum world day of design einen gruß aus unserem atelier zu senden. wir haben deshalb unsere eigene kleine zine-reihe gestartet, deren jährliche ausgaben wir an die kontakte unseres kollektivs verschicken. den auftakt machte 2017 »a1: ’bout basics«, das sich auf den letzten metern noch ganz anders als geplant entwickelte. am ende feierten wir das erscheinen mit vielen freunden, einigen unbekannten und »helvetica« von → gary hustwit im → kino babylon in hagen; den weg dorthin beschreiben wir auf dem cover von »a1« mit folgenden worten:

zu beginn hatten wir die absicht, unsere eigene kleine zine-reihe zu starten, in der wir verschiedene themen im kontext von gestaltung behandeln wollten. während der arbeit an einer ersten ausgabe kam uns dann ein gedanke: spannender wäre es doch, wenn man ein thema nicht nur aus unserer, sondern aus verschiedenen perspektiven betrachten könnte! wir haben deshalb befreundete gestalter gebeten, sich an dem zine zu beteiligen und uns für die erste ausgabe eine arbeit zu dem thema »basics« zur verfügung zu stellen.
das ergebnis ist »a1: ’bout basics«, das wir zum »world day of design« entworfen und hergestellt haben. wir bedanken uns bei der druckerei → »domröse druckt gmbh« aus hagen, die der produktion mit rat und tat zur seite stand, bei → jan eckhoff fürs korrekturlesen, und ganz besonders bei den mitwirkenden gestaltern, die es trotz unserer knappen zeitvorgabe geschafft haben, sich auf so wunderbare weise an dem projekt zu beteiligen:
→ dominik klimat ist selbstständiger grafiker, gitarrist und fanzine-redakteur mit herzblut und visionen. er lebt und arbeitet in dortmund, benutzt viel zu viel effektgeräte und besucht uns viel zu selten.
→ jochem ahmann ist künstler und designer aus bochum. er stützt die kunst im guten alten werkbund und ist ein heißer komplize für spontane ideen, die wir hoffentlich in zukunft noch öfter gemeinsam entwickeln werden.
→ alexander niehaus ist kommunikationswissenschaftler, bildermacher und leidenschaftlicher amateursportler aus bochum, hagen und köln. seine kritik an jeglicher form von »designer-ideologie« macht ihn zur »besseren hälfte« unseres ateliers.
→ patricia tarczynski ist freie illustratorin und laut der englischen tageszeitung »the guardian« »best local artist« in dortmund. als teil der »original three« wird sie für immer einen platz in unseren herzen haben.
→ michael zargus ist architekt in der planungsgemeinschaft hei.di aus hagen. er steht dem imperium ungesund nahe, pflegt einen oft sonderbaren musikgeschmack und macht nie pause — zumindest nicht mittags mit uns beim sindbad-grill.

für 5,– euro ist »a1: ’bout basics« im → comic-centrum hagen, im → quadrux buchladen und in unserem atelier zu haben. selbstverständlich verschicken wir das gute stück auch per post; schreibt uns bei interesse einfach eine → mail.