drucken für wehringhausen

um den »wehringhausen-codex« bekannt zu machen, organisierte der verein »wir in werhinghausen« im semptember 2017 »trommeln für wehringhausen«. das kleine stadtteilfest sollte mit seinen zahlreichen kunst- und musik-aktionen die veröffentlichung des textes feiern und seine zentralen aussagen beispielhaft in die tat umsetzen. man fragte uns an, plakate für sechs übersetzungen des »wehringhausen-codex« zu entwerfen, die der verein in den schaufenstern der geschäfte im viertel aufhängen wollte. wir fanden, dass dieses vorgehen eher autoritär wirken würde und deshalb weder dem inhalt des textes entsprach, noch zur identifikation und teilnahme der wehringhausenden führen konnte. wir schlugen vor, die produktion der drucksachen selbst zu einer quartiersaktion zu machen, an der sich möglichst viele menschen beteiligen und so ein stück öffentlichkeit in wehringhausen mitgestalten konnten. das resultat dieser idee war die aktion »drucken für wehringhausen«, die in das programm von »trommeln für wehringhausen« eingebunden wurde.

die grundlagen für die plakatentwürfe haben wir vorab mit kindern der wehrinhauser grundschulen entwickelt. aus ihren bildlichen übersetzungen des »wehringhausen-codex« haben wir drei rahmende motive collagiert, in die beim drucken jeweils eine der sechs schriftvarianten eingefasst wurde. auf diesem weg konneten unterschiedliche versionen der plakate entstehen, die als serie im stadtteil vielfältig und farbenfroh erscheinen. die produktion der plakate fand am 8. september 2017 im rahmen von »trommeln für wehringhausen« statt. auf zwei mobilen siebdrucktischen, die wir in den räumen der kulturoase auf der lange straße aufbauen durften, konnten alle interessierten mithelfen, die plakate realität werden zu lassen und für die werte des »wehringhausen-codex« zu werben.

die beiteiligung an der aktion hat alle unsere erwartungen übertroffen und uns nachhaltig beeindruckt. wir bedanken uns ganz herzlich bei allen mitwirkenden im vorder- und hintergrund, die »drucken für wehringhausen« zu dem fest gemacht haben, das es war!

fotos: © anne brauer

drucken_wehringhausen_12