a design manifesto

Wir verstehen gestaltung nicht als eine spezifische angelegenheit von grafik- und produktdesign; wir verstehen gestaltung als das bewusste initiieren von prozessen mit dem ziel der veränderung im allgemeinen. Aus dieser universalen perspektive ergeben sich wiederum die entscheidenden kriterien für unsere arbeit als designer:

Die fähigkeit zur gezielten veränderung der welt kennzeichnet den menschen und unterscheidet ihn von allen anderen lebewesen auf diesem planeten. auf der grundlage des natürlichen organismus der erde ist es ihm möglich, seine umgebung nach seinen vorstellungen und bedürfnissen zu verändern, zu gestalten. Damit fügt der mensch der natur seine eigene, künstliche welt hinzu. für die qualitat dieser künstlichen welt ist er selbst verantwortlich, denn über ihre beschaffenheit bestimmt meistenteils keine urgewalt mehr, sondern nur der mensch selbst. den natürlichen instinkten begegnet der mensch in seiner welt mit intellekt; er entwickelt inhalte und formen, die nicht mehr nur evolutionären (natürlichen) sondern vor allem humanistischen (menschlichen) grundsätzen folgen.

Die inhalte und formen der menschlichen welt bezeichnen wir als kultur. Wir verstehen kultur also nicht als eine spezifische angelegenheit von bildender und darstellender kunst; wir verstehen kultur als das ergebnis der gezielten veränderungen der welt im allgemeinen. die inhalte und formen sind kein einheitliches gesetz sondern vielfältig und wandelbar. Sie sind immer ausdruck einer weltanschauung, von bestimmten werten also, die von menschen für menschen formuliert werden, und die basis für ein entsprechendes gesellschaftliches zusammenleben. was der mensch kultiviert, entspricht seinen überzeugungen — genauer: es entspricht den überzeugungen von menschen, die die welt nach ihren vorstellungen verändern können. Die gestaltung der welt ist also im wesentlichen abhängig von möglichkeiten; vom bildungsstand, vom äußeren umfeld und vom einflussbereich der menschen innerhalb ihrer gemeinschaftlichen systeme. Alle drei faktoren stehen gleichzeitig unter dem einfluss von kultur: Was wahrgenommen wird und wie es wahrgenommen wird, ist entscheidend dafür, wie der mensch sich und seine umwelt interpretiert.
Design ist gleichzeitig impuls für und effekt von kultur. in einem entwurf artikuliert sich die verbindung von inhalt und form, von planen und ausführen, von denken und handeln. Am anfang des prozesses steht eine motivation, der grund, weshalb eine bestimmte veränderung initiiert wird; am ende steht ein ergebnis, die lösung, die die gewünschten absichten mehr oder weniger erfüllen. Wenn wir die qualität von design ernsthaft beurteilen wollen, müssen wir bei der qualität der motivation beginnen und die gesamte lebenszeit des ergebnisses hinsichtlich seiner semantischen, technologischen und ästhetischen qualitäten bewerten. Die wesentlichen eigenschaften von dem, was wir als »gutes« design erachten, wurden bereits im letzten jahrhundert von gestaltern ganz unterschiedlicher formaler schulen beschrieben. Es sind sozialer nutzen, nachhaltigkeit und demokratische teilhabe.

Grafikdesign verstehen wir als visuelle kommunikation; als ein instrument zur orientierung, zur informationsvermittlung, zur bildung und verständigung. wir verstehen unsere arbeit nicht als isoliertes verwirklichen nach gesonderten maßstäben; wir verstehen unsere arbeit als politisches handeln. Denn beinahe alles, was den menschen betrifft und ihn beeinflusst, ist das ergebnis menschlicher entscheidungen. im entwurfsprozess treffen wir entscheidungen, deren konsequenzen unsere umwelt auch dann noch mittragen muss, wenn der entwurf selbst vielleicht längst vergessen ist. durch das vorsätzliche verwirklichen und unterlassen von gestaltung beeinflussen wir die richtung, in die sich die welt verändert. Wir tun dies entsprechend unserer möglichkeiten und überzeugungen:

Wir sind davon überzeugt, dass ein friedliches und freies leben das größte vermögen der menschlichen gemeinschaft ist und dass respekt und solidarität die bedingungen für ein solches leben in den pluralen kulturen unserer welt darstellen. Wir sind davon überzeugt, dass diese bedingungen jeder form von gestaltung zugrunde liegen müssen. die tatsache, dass sie allzu oft außer acht gelassen werden, ist in unseren augen einer unvernunft geschuldet, die wir nicht als natürlich, wenngleich aber als unmenschlich empfinden.
Wir sind davon überzeugt, dass ein friedliches und freies leben kein privileg einzelner sondern ein anrecht aller menschen und kulturen sein muss. Wir sind davon überzeugt, dass aus dieser forderung die verantwortung für das hinterlassen einer intakten einheit aus den natürlichen und menschlichen bestandteilen der welt an zukünftige generationen hervorgeht. Wir sind davon überzeugt, dass wir die art, wie wir gestalten, produzieren und konsumieren entsprechend dieser forderung verändern müssen.

Wir sind davon überzeugt, dass dem ideal von einem friedlichen und freien leben auch im 21. jahrhundert zahlreiche probleme gegenüberstehen werden, die nur der mensch selbst beheben kann. Wir sind davon überzeugt, dass die herausforderung, bestmögliche, das heißt vor allem gerechte lösungen zu entwerfen und zu kultivieren, viel von unserer generation verlangt, insbesondere ihre achtsamkeit, ihre teilnahme und ihren verstand.

Wir sind davon überzeugt, dass die aufgaben früherer generationen keine einfacheren waren als die der unseren.

a design collective, august 2014